Die Welt im Klein- und Gro▀format

Ein Dokumentarfilm von Ruken Aytas, Gewitterziegen e.V.; Bremen 2005/2009, 40 Minuten.

Erstausstrahlung: 17.06.2009

 

 

 

Eine Dokumentation über die internationale Jugendaustauscharbeit des Beratungs- und Bildungszentrum für Mädchen und junge Frauen des Vereins Gewitterziegen in der Neustadt/ Bremen.

Der Verein Gewitterziegen organisiert jedes Jahr in den Osterferien eine Reise in eine Metropole, die die Mädchen im Klein- und Großformat entdecken und erleben lernen. Die Mädchen werden über das Internet, also in Kleinformat auf das Reiseziel vorbereitet. Im realem Leben entdecken und erfahren sie dann das Reiseziel im Großformat.

Im 2009 vom 3. bis zum 10. April war das Reiseziel Istanbul. Anders als in den Vorjahren hatte die Gruppe aus 12 jungen Frauen und drei Pädagoginnen eine Partnerorganisation, die eine Begegnung mit Istanbuler jungen Mädchen ermöglicht hatte. Die Partnerorganisation war der Verein Notunterkunft für junge Frauen "Kiz siginma evi dernegi Istanbul".

Dieser Verein führt seine Arbeit unter sehr schwierigen Bedingungen, denn er bekommt keinerlei staatliche Unterstützung. Durch einige wenige Sponsoren kann sich der Verein auf den Beinen halten und junge Frauen unterstützen, die in der Notunterkunft ein neues und geborgenes Heim und eine neue Familie finden.

Der Film berichtet neben der Begegnung auch über die Reiseerlebnisse der Mädchen in Istanbul. Passend zu dem Dokumentationsfilm präsentiert der Verein Gewitterziegen zwei von Mädchen selbst gedrehte und geschnittene Filme aus dem Jahr 2005 zum Thema "Mädchen in Bremen aber sicher". Alle beide Kurzfilme von 5 bis 10 Minuten erzählen über sexuelle Belästigung und sexualisierten Gewalt an Mädchen und jungen Frauen.

zurück zum Archiv